Chemotherapie ist Mord! – das sagen Onkologen

Chemotherapie ist Mord

Chemotherapie ist Mord

Chemotherapie-Behandlungen. Es ist in Ordnung, Hilfe während der Chemotherapie-Behandlungen zu erhalten.

Krebs kann ein beängstigendes Wort für diejenigen sein, bei denen eine Form der Krankheit diagnostiziert wird. Aber es ist nicht nur beängstigend für dich; deine Familie muss auch mit deiner Krankheit umgehen. Dies gilt auch, wenn Sie Ihre Chemotherapie-Behandlungen durchführen lassen. Sie müssen sich in dieser Zeit nicht von Freunden und Familie fernhalten. In der Tat, die Unterstützung derer zu haben, die sich um dich kümmern, wird dir bei deinem Kampf und deiner Genesung von der Krankheit helfen. Es ist nichts, was du vor deinen Freunden verstecken kannst, und du solltest es nicht versuchen. Einige der Nebenwirkungen Ihrer Behandlungen, Haarausfall, Müdigkeit und Übelkeit werden für diejenigen in Ihrer Nähe offensichtlich sein, also lassen Sie sie helfen, anstatt sie wegzustoßen.

Möglicherweise benötigen Sie zusätzliche Hilfe im ganzen Haus. Dies gilt insbesondere, wenn Sie eine Familie, einen Ehemann und Kinder haben, um die Sie sich kümmern müssen. Bitten Sie um ein wenig zusätzliche Hilfe und Sie werden nicht enttäuscht sein. Das Kochen ist ein großes Problem, da Chemotherapie-Behandlungen wahrscheinlich Ihren Appetit beeinflussen werden. Das und das Müde sein nach einer Behandlung kann bedeuten, dass Sie Ihren Ehepartner bitten, etwas vom Kochen zu tun. Versuchen Sie, ein Nickerchen zu machen, wenn es tagsüber ruhig ist. Dies kann sein, wenn Ihre Kinder in der Schule sind, Freunde besuchen oder jüngere schlafen. Du musst deine Kraft beibehalten. Sehen Sie was auf Wikipedia zum Thema zu lesen ist.

Scheue dich nicht, mit denen zu sprechen, denen du nahe bist, über den Fortschritt der Dinge. Das wird gut für dich und sie sein. Erzählen Sie ihnen von den Chemotherapie-Behandlungen und wie Sie sich dabei fühlen. Erzählen Sie ihnen, was Ihr Arzt Ihnen sagt und wie sich die Dinge im Laufe der Behandlung entwickeln. Dein innerer Kreis wird für dich da sein, um deine Ängste zu zerstreuen, deine Tränen zu wischen und dich am Sieg zu beteiligen, wenn die Behandlungen endlich zu Ende sind.

Das wird dich auch interessieren:

Chemotherapie ist Mord

 

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

49 Gedanken zu „Chemotherapie ist Mord! – das sagen Onkologen“

    1. Dabei gibt es alternative Ärzte die Krebs mit Cannabis heilen.
      Überhaupt ist Cannabis eine absolute Heilpflanze und gegen so viele Krankheiten wirksam. Und genau aus dem Grund ist es verboten!

  1. Konnte meinen Vater leider nicht überzeugen, es nicht zu machen und stattdessen einen alternativen Weg einzuschlagen. Im März ist er verstorben nach Jahren und immer wieder zurückkehrendem Krebs. Leider glaubt jeder Normalo natürlich immer und jedem Arzt und was aus deren Mund kommt. Danke für deine Arbeit!

    1. Keine Ahnung ob ein alternativer Weg mein Daddy hätte retten können, aber meiner ist leider auch während der Chemo und warscheinlich dadurch auch shcneller gestorben…..;(

    2. florian …der glaube ist falsch . die verwandten und freunde sollen bei der suche nach zweitmeinung helfen . das ist echte hilfe . ich kenn das aus eigener erfahrung . NIE NIE einem glauben .

    3. Es ist wichtig , ALLES zu hinterfragen und gegen die anerzogenen Gewohnheiten auch das Bauchgefühl zu spüren und ernst zu nehmen.

  2. Ich hatte 6 Zyklen, dazu noch Bestrahlungen. Das ist 3 Jahre her und ich habs überlebt. Mir wurde vom Onkologen gesagt dass ich absolut nichts Aufbauendes für Immunsystem tun soll. Weder während, noch nach der Chemo. „Das erledigt der menschliche Organismus von selbst“. Selbst mein Hausarzt hat in das selbe Horn geblasen. Erst jetzt begreife ich dass dieses Gift immer noch Einfluss auf meine Gesundheit nimmt. Dank Benny’s Kurs fange ich jetzt an Schritt für Schritt meinen Körper zu entgiften. Ob ich heute noch leben würde ohne Chemo kann ich nicht sagen, aber ich hätte doch gerne das Wissen das ich heute habe besser genutzt und wer weiß, vielleicht wäre meine Entscheidung damals anders ausgefallen. Für Krebskranke ist halt die Chemo so etwas wie der letzte Strohhalm. Zumindest wird einem das so verkauft und was weiß ein kranker Mensch in dem Augenblick schon was gut oder schlecht für ihn ist.

    1. Christine Ranner

      Ich hatte 2008Lungenkrebs ich bin geheilt nur fahre ich seit der Chemo und Bestrahlung mit einem rollator und bin nicht mehr so wie ich war.das Gift bleibt im Körper.

    2. Angelika Leonhard

      @FolgeDirSelbst Mach es doch einfach so, wenn Du Krebs hast. Hab ich kein Problem damit. Einfach lächerlich. Behandlung wie vor 100 Jahren…..

    1. Habe meinen Mann den 14.06 beerdigt mußte ferhungern konte nicht Schlucken schimoterapien Lungen Krebs 45 schimoterapien

  3. Meine Mutter arbeitet in einer Praxis und sie sieht jeden Tag wie die „Ärzte“ dort die Leute von vorne bis hinter verarschen, sie komplett bewusst falsch behandeln (da manche Behandelungen mehr Geld von der Krankenkasse geben), Steuern hinterziehen, Krankenkasse abzocken, Arbeitskräfte unterbezahlen und dann alle 2 Monate in die Karibik fliegen. Das ist da Alltag! Das ist so ein Dreckspack. Es gibt Ausnahmen, aber die sind leider in der Minderheit… Daher: VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN. Gesundheit nicht an diese Geldsauger abgeben und IMMER informieren bevor man sich auf diese hirnrissigen „Behandlungen“ einlässt… Wacht auf, Leute!

    1. meine achtung vor ärzten ist gleich 000000 die sind mittlerweile nur noch logen brüder beosnders die die in kliniken ganz oben sitzen …eines tages….wenns ans licht kommt mir ist seit 20 jahren klar dass kein arzt sich oder seinen lieben eine chemo machen würden aber bei den hohen gagen …die sie da erhlaten …die kosten weit über 30.000 euro …freunde ….nix wie weg…und keine vorsorge….das wort allein sagt wozu es dient…

    2. @Sen Ak entgiften , mitochondrie aufbauen, die chemo schädigt die mitochodrien, gehen sie in die gruppe mitochondriopathie bei fb

    3. @Sun dann haben die ärzte das system zu ändern, man kann nicht wegen einem system schwerkörperverletzen ubd morden. und das schonmit kinder unddie kaputt impfen.

  4. Top Video!! Meine Mutter hatte Darmkrebs und ist gestorben ABER nicht am Krebs, an der Chemo und Bestrahlung. Hätte ich das alles eher gewusst was im deutschen Gesundheitswesen bzw Patientenbeschaffungswesen los ist wäre es vielleicht nicht soweit gekommen. Zu dumm da immer noch viele Menschen den Ärzten glauben und darauf reinfallen !!!

  5. Ich habe selbst in der Onkologie als Pfleger gearbeitet und kann dich nur bestätigen. Von allen Ärzten, die ich dazu befragt hatte, ob sie die Chemotherapie auch bei sich und ihren Verwandten anwenden würden, hatten 90% dies strikt abgelehnt!
    Es war auch für mich kaum zu ertragen das Leid der Patienten mit an zu sehen. Alle Versuche sie aufzuklären scheiterten. Sie sind in ihrer Angst gefangen. Es ist doch Wahnsinn. Die Chemotherapie zerstört das, was sie jetzt am meisten brauchen. Ihr Immunsystem! Dann bekommen sie auch noch so einen Fraß zu essen! Morgens schön ihre weißen Brötchen mit Marmelade. Es soll ihnen ja gut gehen. Mittags leckeres, laut Begleitschein, schon um 6:30 Uhr fertig gestelltes und bis Mittags warm gehaltenes , damit totes, Essen . Und abends wieder Brot. Also alles in allem tote aber kohlenhydratreiche Füllmasse! Also Zucker! Und wovon ernähren sich die meisten Krebsarten? Von Zucker! Und woraus besteht das wichtigste was ein Krebspatient braucht, also das Immunsystem? Aus Eiweiß! Warum magern die Patienten so ab und bauen vor allem die Muskeln so ab? Weil der Körper versucht die letzten Eiweißreserven zu mobilisieren. Es gibt noch so einiges anderes zu beachten, aber… was ich nur sagen wollte, die Pharmaindustrie schert sich einen Scheiß um die Patienten, es geht immer nur um Kohle. Und von den Ärzten kann man auch nichts erwarten, denn ihre Studieninhalte werden auch von der Pharmaindustrie vorgegeben. Deshalb heißen die Ärzte bei mir auch nur noch Pharma-Therapeuten! Die Notfallmedizin dagegen hat sich im großen und ganzen bewährt.

    1. und was tun kinder und alte menschen und einfachmenschen, ihr seht da
      das immer nur aus eurer persepktve, zusammenhalten und das system ändern, audderdem gbt es bereichder schuönmedizin die nützlich sind apherse blurtwäsche zu rauswaschen von antikörper und giftstoffen, kasse zahlt das nicht. und immunglobulin infusuen beu sehr geschwächtem immunsystem gendefekt im is, chronischen viren, im pronzip ist jeder fall unrterschiedlich, ud mann muss an die ursache nur so kann geheilt werden. IMPFUNGEN VERHINDERM IMMER MEHR IMPFGESCH’DIGTE KINDER DIE KÖNNENSICHNULL HEÖFEN UND INFORMIEREN DIE HABEN DAN MS UND LUPUS UND ANDERE SCHLIMME AIS UND WERDENKAPUTT GEMACHT IN DEM KRANKHEITSYSTEMMIT DENVERBRECHER ÄRZTEN: nur die gesellschaft kann das ändern. da muss man aber auf alle punkte eingehen

    2. Angelika Leonhard

      @mirabella mars Wer sind „einfachmenschen“? Die keiner Verschwörungstheorie glauben oder die , die Probleme haben einen Sachverhalt schriftlich darzulegen?

  6. Allein das solche Studien nicht öffentlich einsehbar sind zeigt das sie nur Geschäftlich unterwegs sind, die Gesundheit der Menschen ist denen schnuppe.

  7. Ich habe einen eher überschaubaren Bekanntenkreis. Trotzdem kenne ich fünf Menschen persönlich, die sich bei ihrer Krebserkrankung keiner Chemotherapie unterzogen haben. Bei meiner Klassenkameradin wurde vor über 20 Jahren Brustkrebs diagnostiziert. Als sie den Ärzten im Krankenhaus nach der OP mitteilte, dass sie eine Chemo ablehnen würde, wurde sie von denen regelrecht fertiggemacht: sie sei verantwortungslos und solle doch an ihren kleinen Sohn denken, für den sie weiterleben müsse. Glücklicherweise blieb sie standhaft. Das ist jetzt über 20 Jahre her und sie ist wieder völlig gesund! Auch die anderen vier Personen sind, viele Jahre nach ihrer Krebserkrankung, wieder völlig gesund, von kleineren altersbedingten Beschwerden mal abgesehen. – Dagegen kenne ich einige Krebspatienten, die schön brav alles über sich ergehen ließen, und schließlich nach wenigen Jahren jämmerlich verreckt sind (Entschuldigung für den Ausdruck, aber anders kann man es wirklich nicht nennen).

    1. Klaus Jürgen Obergfell

      Da geht es um Milliarden Euro und Dollar Profite, das ist der Grund warum Chemo-Therapien gemacht werden, z.b.
      werden in Israel keine Chemo-Therapien gemacht, nur entgiften des Körpers.

    2. @Klaus Jürgen Obergfell so ist es echt. Sie haben die Behandlung von und nach Dr. RYKE GEERD HAMER im Repertoire. Hier wurde Dr. Hamer wie ein Ketzer verfolgt. Selbsternannte Elite darf geheilt werden. Selber denken warum!

    3. es gibt jede menge alternativen Sachen. Und das ist keine Glaubensfrage mehr für mich. Erfahrung. Von Bioresonanz, Homöopathie, Magnesiumchlorid, Schwefel als MSM (nicht verschwechseln mit MMS) bis hin zu Brainwave Entrainment. Von der Massenmode alles abgelehnt, arme Schweine. Natürlich gibts auch Dinge die Hokuspokus sind, oder aber auch übertrieben abgelehnt werden. Chlordioxid (MMS) zB würde ich nie nehmen, wenn es nicht einen wichtigen Infektionsgrund gibt. Das ist so eine Art Chemotherapie als letzter Strohhalm für schwer infizierte. Aber für Gesunde ist es nicht sinnvoll.

  8. Applaus für das klasse Video..
    Ich kenne einige Leute die sich einer Chemotherapie und Bestrahlung unterzogen haben, nach fünf Jahren haben wir sie zu Grabe getagen.. Bei mir wurde vorigen Jahr ein Tumor aus der Lunge entfernt, ich sollte zur Bestrahlung , hatte mir eine Zweite Meinung eingeholt, das war mein Glück, keine Bestrahlung..Ich habe meine Gesundheit selber wieder in die Hand genommen, nehme sehr viele Sachen hoch dosieren ein, und halte mein Körper basisch . Muss ehrlich sagen mir geht’s sehr gut..

    1. …und ihr könnt das alle natürlich belegen, oder? Oder ist das etwa nur so eine Aussage, die vom Hörensagen kommt?

  9. Also eines Tages sterben wir alle, deswegen gehe ich überhaupt nicht zum Doktor…. nehme ich alles gelassen…. befreit von Angsten ,das wird gut tun!!

    1. So lebe ich ähnlich, mache auch keine Vorsorge. Wenn Ende ist dann ist es einfach so. Wir müssen alle sterben und ich habe keine Angst mehr davor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.