Gebärmutterhalskrebs – Symptome – Video

Robert Franz empfiehlt „Codex Humanus – das Buch der Menschlichkeit!

Zum Video HIER KLICKEN

Gebärmutterhalskrebs – Symptome

Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, blutiger Ausfluss, Gefühl einer Raumforderung in der Vagina – das alles können Frühzeichen des Gebärmutterhalskrebses sein. Wichtigster Auslöser für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs ist eine Infektion. Zusammen mit Chlamydien und Herpes-Viren haben die größte Bedeutung sogenannte humane Papillomaviren. Weitere Faktoren, die das Entstehen des Gebärmutterhalskrebses begünstigen sind: genetische Veranlagung, Rauchen, mehrere Geburten und Unterdrückung des Immunsystems.

 

 

Neuer Beitrag

Gebärmutterhalskrebs – Symptome

Gebärmutterhalskrebs ist der zweithäufigste Krebs bei jungen Frauen. Wie alle Krebsarten ist auch der Gebärmutterhalskrebs viel wahrscheinlicher zu heilen, wenn er frühzeitig erkannt und in seinem Anfangsstadium mit der Alternativmedizin durch natürliche Medikamente ohne Nebenwirkungen in unserem Zentrum sofort behandelt wird.

„Patienten der Schulmedizin überleben ihre Krebs-Diagnose um durchschnittlich 4 Jahre, Patienten alternativer Therapeuten oder Therapieverweigerer um 12 Jahre“  (Prof. D.Dr. Ulrich Abel, Krebsforschungszentrum Heidelberg)  Für mehr Informationen   HIER KLICKEN

Gebärmutterhalskrebs - SymptomeGebärmutterhalskrebs tritt auf, wenn sich die Zellen des Gebärmutterhalses in einer Weise verändern, die zu abnormalem Wachstum und Invasion in andere Gewebe oder Organe des Körpers führt, vor allem durch eine sexuell übertragbare Infektion mit einem onkogenen Stamm des menschlichen Papillomavirus (HPV). Studien haben gezeigt, dass Ernährungsinterventionen und Nährstoffergänzungen bei der Prävention von Gebärmutterhalskrebs wirksam sind. Darüber hinaus zeigt die lokale escharotische Behandlung in Kombination mit der systemischen Behandlung ein erhebliches Potenzial zur Reduzierung der Dysplasie.

Krebs, der sich in den Geweben des Gebärmutterhalses (Organ, das Gebärmutter und Scheide verbindet) bildet. Es handelt sich in der Regel um einen langsam wachsenden Krebs, der möglicherweise keine Symptome aufweist, aber mit regelmäßigen Pap-Abstrichen gefunden werden kann (Verfahren, bei dem Zellen vom Gebärmutterhals abgekratzt und unter dem Mikroskop betrachtet werden).

Gebärmutterhalskrebs – Symptome

Der Gebärmutterhals ist der unterste Teil der Gebärmutter (Gebärmutter) einer Frau. Der größte Teil der Gebärmutter liegt im Becken, aber ein Teil des Gebärmutterhalses befindet sich in der Scheide, wo er die Gebärmutter mit der Scheide verbindet.
Eines der Hauptmerkmale von Gebärmutterhalskrebs ist sein langsames Fortschreiten vom normalen Gebärmutterhalsgewebe über präkanzeröse (oder dysplastische) Veränderungen im Gewebe bis hin zu invasivem Krebs.
Das langsame Fortschreiten durch zahlreiche präkanzeröse Veränderungen ist sehr wichtig, da es Möglichkeiten zur Prävention und Früherkennung und Behandlung bietet.

  • Weitere mögliche Risikofaktoren sind die folgenden:
  • Viele Kinder zur Welt bringen
  • Viele Sexualpartner zu haben
  • Den ersten Geschlechtsverkehr in jungen Jahren haben
  • Frauen die Rauchen erhöhen ihr Risiko
  • Orale Empfängnisverhütung (die Pille)
  • Geschwächtes Immunsystem

Gebärmutterhalskrebs breitet sich nicht immer aus

Aber diejenigen, die sich am häufigsten auf die Lunge, die Leber, die Blase, die Vagina und/oder das Rektum ausbreiten.

Die Selbstbehandlung ist für Krebs unter den meisten Umständen nicht geeignet. Ohne medizinische Behandlung wird der Krebs weiter wachsen und sich ausbreiten. Irgendwann werden lebenswichtige Körperorgane nicht mehr richtig funktionieren können, weil der Krebs ihren Sauerstoff und ihre Nährstoffe nimmt, sie verdrängt oder sie verletzt. Die Folge ist sehr oft der Tod.

Obwohl die Selbstbehandlung unangemessen ist, gibt es Dinge, die Sie tun können, um die körperlichen und geistigen Belastungen durch Ihren Krebs und seine Behandlung zu reduzieren.

Eine gute Ernährung aufrechtzuerhalten ist eines der besten Dinge, die Sie tun können

  • Sie können während der Behandlung Ihren Appetit verlieren
  • Häufige Nebenwirkungen
  • Menschen, die gut essen, nehmen genügend Kalorien und Proteine auf
  • die Kalorien- und Proteinzufuhr aufrechtzuerhalten.

Die folgenden Änderungen des Lebensstils können dazu beitragen, dass Sie während der Behandlung stärker und komfortabler werden:

  •  Leichte körperliche Aktivität ausüben
  • Ruhe ist ebenso wichtig
  • Hören Sie auf zu rauchen
  •  Vermeiden Sie Alkohol

Die Behandlung von Gebärmutterhalskrebs zielt darauf ab, zu verhindern, dass präkanzeröse Zellen zu Krebszellen werden

Dies ist in der Regel ein schrittweiser Prozess. Die tiefsten Zellen müssen entfernt werden. Gebärmutterhalskrebs beginnt mit abnormalen Veränderungen im Gebärmutterhalsgewebe. Das Risiko, diese abnormalen Veränderungen zu entwickeln, war mit bestimmten Faktoren verbunden, darunter eine frühere Infektion mit dem humanen Papillomavirus (HPV), früher sexueller Kontakt, multiple Sexualpartner, Zigarettenrauchen und die Einnahme oraler Verhütungsmittel (Antibabypillen).

Die Behandlung von Gebärmutterhalskrebs zielt darauf ab, zu verhindern, dass präkanzeröse Zellen zu Krebszellen werden

Der Schlüssel zur Prävention von invasivem Gebärmutterhalskrebs liegt darin, Zellveränderungen frühzeitig zu erkennen, bevor sie Krebs werden. Regelmäßige Beckenuntersuchungen und Pap-Abstriche sind der beste Weg, dies zu erreichen.

Die Vermeidung einer Infektion mit dem humanen Papillomavirus wird bei der Prävention von präkanzerösen und krebsartigen Veränderungen des Gebärmutterhalses immer wichtiger.

Das frühe Alter beim ersten Geschlechtsverkehr ist mit einem erhöhten Risiko verbunden.Ebenso kann der Barriereschutz, wie die Verwendung von Kondomen, eine HPV-Infektion verhindern, obwohl dies noch nicht vollständig untersucht wurde.
Frühe Tests fanden heraus, dass ein experimenteller Impfstoff gegen das Virus wirksam ist, das für die Hälfte aller Fälle von Gebärmutterhalskrebs verantwortlich ist.

Die Raucherentwöhnung kann Ihre Chancen auf Gebärmutterhalskrebs verringern

Genetisches Material, das von bestimmten Formen von HPV stammt, wurde in Gebärmutterhalsgewebe gefunden, das krebsartige oder präkanzeröse Veränderungen aufweist.
Diese Ergebnisse zeigen einen starken Zusammenhang zwischen dem Virus und Gebärmutterhalskrebs. Da HPV durch Sexualkontakt übertragen werden kann, wurde der frühe Sexualkontakt und die Anzahl der Sexualpartner als starke Risikofaktoren für die Entwicklung von Gebärmutterhalsläsionen identifiziert, die zu Krebs führen können.

Mögliche Anzeichen von Gebärmutterhalskrebs sind vaginale Blutungen und Beckenschmerzen, die durch Gebärmutterhalskrebs verursacht werden können. Andere Bedingungen können die gleichen Symptome verursachen.

Bei einem der folgenden Probleme sollte ein Arzt aufgesucht werden:

  • Vaginale Blutungen
  • Ungewöhnlicher vaginaler Ausfluss
  • Beckenschmerzen
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Tests, die den Gebärmutterhals untersuchen, werden verwendet, um Gebärmutterhalskrebs zu erkennen (zu finden) und zu diagnostizieren.
Bestimmte Faktoren beeinflussen die Prognose (Heilungschancen) und die Behandlungsmöglichkeiten.

Die Behandlungsmöglichkeiten hängen von den folgenden Faktoren ab:

  1. Das Stadium des Krebses
  2. Die Größe des Tumors
  3. Der Wunsch des Patienten nach Kindern
  4. Das Alter des Patienten
  5. Die Art von Gebärmutterhalskrebs.

Die Behandlung von Gebärmutterhalskrebs während der Schwangerschaft hängt vom Stadium des Krebses und dem Stadium der Schwangerschaft ab. Bei Gebärmutterhalskrebs, der früh erkannt wurde, oder bei Krebs, der im letzten Schwangerschaftstrimester gefunden wurde, kann die Behandlung bis nach der Geburt des Babys verschoben werden. Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf Wikipedia.

Gebärmutterhalskrebs – Symptome

Der Prozess, mit dem festgestellt werden kann, ob sich Krebs im Gebärmutterhals oder in anderen Teilen des Körpers ausgebreitet hat, wird als Staging bezeichnet. Die aus dem Staging-Prozess gewonnenen Informationen bestimmen das Stadium der Erkrankung. Es ist wichtig, das Stadium zu kennen, um die Behandlung zu planen.

Sehen Sie sich auch diese Beiträge einmal an:

  1. CBD Öl gegen Krebs  –  zum Beitrag
  2. Krebslüge – wir werden angelogen  –  zum Beitrag
  3. Krebs verhindern – 10 Tipps die helfen können  –  zum Beitrag
  4. Darmkrebs Anzeichen und Symptome  –  zum Beitrag
  5. Lungenkrebs Anzeichen-was Sie wissen müssen  –  zum Beitrag
  6. Die häufigsten Krebsarten bei Männern  –  zum Beitrag
  7. Prostatakrebs-wie wird er getestet  –  zum Beitrag
  8. Brustkrebs-Vorsorge  –  zum Beitrag
  9. Lungenkrebs-Patienten berichten  –  zum Beitrag
  10. Krebserkrankungen – Ein Überblick über Krebserkrankungen  –  zum Beitrag

Gebärmutterhalskrebs – Symptome

Gebärmutterhalskrebs, Symptome

Ein Gedanke zu „Gebärmutterhalskrebs – Symptome – Video

Kommentarfunktion geschlossen