Motivation – 8 Schritte auf dem Weg zum Erfolg

4 Schritte, um ihr Leben radikal zu verändern

Kostenloses Webinar  > Hier anmelden

 

Motivation für den Erfolg

Ein wichtiger Teil des Erfolgs im Leben ist die Fähigkeit zur Führung. Es ist wichtig, dass wir nicht nur in der Lage sind, andere zu führen, sondern auch bereit sind, uns selbst zu führen. Niemand hat Erfolg im Leben, wenn er einfach anderen folgt. Manchmal müssen wir einfach einen neuen, mutigen Weg für uns selbst einschlagen.

Ein guter Führer zu sein, bedeutet mehr als nur an der Spitze der Menge zu stehen. Ein Führer muss handeln. Zu oft akzeptieren wir in Europa einfach, dass jemand wie ein Führer aussieht oder sich wie ein Führer anhört, auch die Qualitäten eines Führers besitzt. Zu selten sehen wir uns die Handlungen, die ein Führer ausführt, tatsächlich an, und das ist der wahre Test für die Führerschaft.

Um jedoch selbst gute Führungspersönlichkeiten zu werden, müssen wir uns auf Handlungen und nicht auf den bloßen Schein konzentrieren. Der Titel dieses Artikels bezieht sich auf acht Schritte. Aber betrachten Sie diese nicht als fortschrittliche Schritte, wie sie in so vielen Rezepten oder Gebrauchsanweisungen beschrieben werden. Betrachten Sie sie stattdessen als Handlungen, die Sie regelmäßig durchführen müssen.

  1. Seien Sie zunächst wachsam gegenüber neuen Potentialen. Die „Realität“ ist nicht absolut, sondern unterliegt einem ständigen Wandel. Denken Sie an Erfinder, Entdecker und Agenten des sozialen Wandels, die Größe erreicht haben. Manche könnten einfach sagen, dass bestimmte Menschen erfolgreich sind, weil sie das Glück haben, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Vielleicht ist das so, aber wenn sie nicht die Augen für die Gelegenheit offen gehabt hätten, dann wäre es egal, ob sie am richtigen Ort sind oder nicht.
  2. Lassen Sie sich inspirieren, von wo auch immer sie kommt; sogar von Ihren Gegnern. Die weisesten Führer studieren ständig ihre Konkurrenz. Im Krieg, in der Politik und in der Wirtschaft sehen wir immer wieder Beispiele für diese Forschung und Aufklärung. Zu oft konzentrieren sich viele trotz einer bestimmten Studie darauf, eine Schwäche zu finden, die es auszunutzen gilt. Wenn Sie ein Führer des positiven Wandels sein wollen, dürfen Sie diesem Trend nicht zum Opfer fallen. Wenn Sie stattdessen eine Schwäche finden, stellen Sie sicher, dass Sie selbst diese Falle vermeiden. Wenn Sie die Stärke finden, dann finden Sie einen Weg, Ihre eigenen Qualitäten zu stärken.
  3. Lernen Sie etwas Neues und fördern Sie jeden Tag auf neue Weise. Das bedeutet, dass Sie ständig versuchen müssen, Ihren Horizont zu erweitern, sowohl intern als auch extern. Füttern Sie Ihren Geist mit neuen Lektionen und neuem Wissen, aber erweitern Sie auch ständig Ihren sozialen Horizont. Suchen und treffen Sie neue Menschen und tauchen Sie in neue soziale Situationen ein. Man weiß nie, wann diese neuen Erfahrungen Ihnen in Ihrer Führungsrolle helfen werden.
  4. Suchen und finden Sie Antworten in subtilen Hinweisen. Schauen Sie unter die Oberfläche und stellen Sie ständig Fragen. Dies ist eine Erweiterung des dritten Schritts, in dem Sie nach neuem Wissen suchen. Das bedeutet aber auch, dass Sie die traditionellen Pfade des Wissens verlassen müssen. Lesen Sie nicht einfach Bücher aus dem literarischen Kanon oder der Bestsellerliste. Besuchen Sie Seminare, da es mehr Raum für Fragen und Debatten gibt. Suchen Sie die unkonventionellen Denker, Lehrer und Schriftsteller.
  5. Improvisieren Sie, wenn keine Lösungen vorhanden sind. Keine Ausreden. Die Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung. Woher wissen Sie, dass es nicht funktioniert, wenn Sie es noch nie versucht haben? Denken Sie daran, dass nicht alle Ansätze von vorne kommen müssen. Betrachten Sie Ihr Problem von allen Seiten und versuchen Sie systematisch verschiedene Lösungen in verschiedenen Kombinationen.
  6. Machen Sie mindestens eine Person, die Ihnen am Herzen liegt, jeden Tag glücklich. Wenn Sie es sich zur Aufgabe machen, sich jeden Tag um eine Person zu kümmern, dann wird dieses nachdenkliche, fürsorgliche Verhalten bald zur Gewohnheit und diese Gewohnheit wird sich auf die anderen um Sie herum ausbreiten. Jemand anderen glücklich zu machen, nährt auch Ihr persönliches Glück. Stellen Sie sich nur vor, wie viel besser die Welt wäre, wenn wir alle ein bisschen mehr tun würden, um das Glück zu verbreiten.
  7. Bieten Sie Hilfe an, auch wenn es keinen offensichtlichen Vorteil für Sie gibt. Das bedeutet mehr, als einen Scheck auszustellen. Es bedeutet, Ihre Zeit und Energie und sich selbst zu geben. Manchmal bedeutet es, jemandem zu helfen, den Sie nicht kennen, und manchmal kann es eine sehr persönliche Aktion sein.
  8. Lassen Sie schließlich niemals Negativität Ihr letztes Wort zu diesem Thema sein. Wenn Ihre letzten Worte negativ sind, dann ist der bleibende Eindruck, den Sie bei anderen hinterlassen, unabhängig davon, wie hoffnungsvoll Sie das Potenzial eines Projekts oder einer Aktion einschätzen, ein negativer. Betonen Sie das Positive, und es ist wahrscheinlicher, dass Sie ein positives Ergebnis sehen.

Wenn Sie diese acht Handlungsschritte befolgen, werden Sie nicht nur eine bessere Führungskraft sein, sondern auch selbst zu einem erfolgreicheren Leben führen.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Eingebung,Motivation, Selbsthilfe, Erfolg, Selbstverbesserung, Ziel, Visualisierung, Glück

Erreicht was Ihr Euch wünscht. [Selbsthilfe, Ex-Zurück, Motivation]

23 Gedanken zu „Motivation – 8 Schritte auf dem Weg zum Erfolg“

  1. Glaubt an Euch und glaubt an den Prozeß. Wenn Ihr Euch nicht selbst im Weg steht, ist vieles möglich. Bleibt nicht wo Ihr seid, ihr könnt weit mehr erreichen. Geht es an und zielt!

  2. Noch mehr abzunehmen und ja als alleinerziehende Mama eine wahre Liebe zu finden ;).Glg und großen Respekt vor Dir und deiner Arbeit:)

  3. ok, habe gerade gejubelt und applaudiert…xDDDDD absoluter Lachflash…ok ähm gehe bereits vieles an…Ich habe eine Diät angefangen, na ja dachte mir halt nur, wenn ich eh kaum was zu Essen runterbekomme, dann bietet sich das nun mal an. Meine Küche renoviere ich gerade auch, da das echt mal sowieso nötig ist und ich mach mein altes blond wieder rein. Bevor ich meinen Ex kennen gelernt hatte, war ich blond und habe in der Bez. auch mehrmals gesagt, dass ich es gerne wieder so haben möchte. Ich bin ehrlich, ja er hat sich die Fotos oft angesehen und mir auch immer wieder bestätigt, dass das besser aussieht und er sich darüber freuen würde. Aber ansich wollte ich es wirklich schon lange und nicht allein wegen ihn, sondern weil ich mein blond vermisse und schon lange festgestellt habe, dass ich so wie ich gerde bin, mir selber nicht mehr gefalle…

  4. Ich habe in der Beziehung schon viel Sport gemacht.
    Mache Triathlon und wegen Familie habe ich keine Wettkämpfe mehr gemacht. Jetzt fahre ich mein Pensum wieder hoch auf das Maß vor der Beziehung ohne Kinder.
    Hatte vorher das Ziel mich für Hawaii zu qualifizieren.
    Jetzt gehe ich es wieder an und hole mir die quali für die WM.
    Ich verfolge jetzt wieder mein altes Ziel. Trete jetzt wieder in einen Verein ein.
    Vorher lange Haare. Jetzt kurz.
    Hab vorher schon immer gute Klamotten getragen und immer wieder welche gekauft. Sehe bei mir keine Verbesserung 😉
    Mit ihrem Auszug hab ich wieder Ordnung in die Bude gebracht. Fertig eingerichtet. Neue Möbel gekauft und richtig schön ein gerichtet. Ich muss mich wohl fühlen und gerne nach hause kommen. Das hat meine ex allerdings interpretiert, dass ich mich freue dass sie aus gezogen ist weil ich das am Ende der Beziehung vernachlässigt habe.

  5. Alice Wonderland

    „Von allen Menschen, die du kennst, bist du der einzige den du nie verlassen oder verlieren wirst.“
    Vielleicht ist es unsere eigentliche Lernaufgabe hier auf dieser Erde in die Selbstliebe und Selbstwertschätzung zu kommen. Eine Partnerschaft ist schön, aber zuallererst sollte man sich selbst der wichtigste Mensch im Leben sein.
    Dabei motivieren deine Beiträge unwahrscheinlich! Vielen Dank für deine prima Arbeit!

  6. Prepper Norddeutschland

    In diesem Themenbereich im deutschsprachigen Raum ganz klar der beste Mann seines Fachs, danke Coach Mischa. Ich hoffe das „wir“ Männer endlich mal unseren Wert erkennen, durch unsere verlorenen Brüder haben es die Frauen viel zu leicht.
    Ich mache zwar schon lange Zeit Kampfsport hatte aber immer bammel bei Turnieren teilzunehmen weil ich angst hatte dabei zu versagen nun habe ich mich dieser Angst gestellt und habe mehr Selbstbewusstsein als je zuvor zack gleich bei den nächsten Turnieren angemeldet 😉 Ich hoffe du machst noch lange weiter mit deinen Videos das bringt mir und anderen extrem viel

  7. Sophie Waldhaus

    Mögliches Ziel: Wenn man emotional abruscht etwas zu finden, was einem hilft, dass das nicht passiert. Etwas was einem festigt und wieder den Boden unter den Füßen schafft.

  8. So wahr und auf der richtigen Seite stehend zum lachen 🙂

    Viele stehen auf der falschen Seite, sind von ihre eigenen Mitte verrückt……. denen wünsch ich das sie verstehen was Du sagst und vom weinen zum lachen kommen 🙂

  9. Es ist wundervoll! Ich höre seit 1-2 Wochen Mischas Beiträge der Reihe nach durch und in meinem Kopf ist immer der Gedanke: Ich muss meinen Scheiß JETZT zusammen kriegen!!! Nicht morgen nicht übermorgen.

    Meine Veränderungen bisher: Anmeldung beim Wing Tsun, Sport zuhause, tägliche Spaziergänge und tägliche Meditation. Habe eine Frau auf der Straße angesprochen und jetzt schreiben wir täglich. Sie war schwer beeindruckt davon und ich bin stolz auf mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.