Hundetraining- 5 Tipps für die erfolgreiche Ausbildung

Hundetraining- 5 Tipps für die erfolgreiche Ausbildung von Hunden. Hunde auszubilden ist nicht schwer. Man braucht nur Geduld, Hingabe und einige einfache Taktiken, und man wird sie erfolgreich unterrichten.

CBD HUNDEKEKSE – VON HUNDEN BEVORZUGT!  MEHR INFOS

Hundetraining – 5 Tipps

Hier sind fünf Top-Tipps, wie Sie Ihre Hunde erfolgreich trainieren können:

1. Um zu vermeiden, dass Ihr Hund verwirrt wird, und damit er lernen kann, Befehle leicht zu erkennen, sollte zunächst nur eine Person für die Ausbildung des Hundes zuständig sein. Wenn zu viele Personen gleichzeitig versuchen, den Hund zu trainieren, kann dies den Fortschritt in seiner Spur aufhalten.

2. Sie sollten positive Verstärkungen einsetzen. Wenn der Hund etwas Gutes tut, sollten Sie dieses Verhalten belohnen, damit er weiß, dass das, was er getan hat, richtig war. Wenn der Hund Ihre Befehle nicht verstehen oder ihnen nicht folgen kann, sollten Sie ihn niemals drängen. Hunde sind nicht so intelligent wie Menschen, sie machen Fehler.

Was Sie verstehen sollten, ist, dass sie Ihre Befehle in einer einzigen Unterweisung nicht leicht verstehen werden, es bedarf der Wiederholung, um einen Hund erfolgreich zu trainieren. Schimpfen Sie nicht mit Ihrem Hund, denn er könnte Angst entwickeln, die sein Lernen und seine Ausbildungsbereitschaft behindern würde. Sie können Leckerlis verwenden, um Ihre Hunde zu ermutigen, obwohl Sie es nicht überfällig sind.

3. Lehren Sie die Befehle einzeln. Versuchen Sie, ihm ein Kommando nach dem anderen beizubringen. Wenn er es nicht aufnehmen kann, versuchen Sie, nur auf diesem Befehl zu bleiben, denn das Hinzufügen zusätzlicher Befehle wird den Hund nur verwirren. Beginnen Sie mit den Grundlagen.

4. Bei der Ausführung von Befehlen sollten Sie Ihre Stimme fröhlich halten, damit der Hund Ihre Befehle mit Freude befolgen wird. Hunde reagieren auf eine leise und schmeichelnde Stimme. Wenn Sie laut schreien, kann er erschrecken und unempfindlich werden.

5. Trainieren Sie Ihren Hund an verschiedenen Orten. Wenn Sie Ihren Hund an einem bestimmten Ort wie Ihrem Zuhause halten, wird er sich nicht an die Umgebung neuer Menschen anpassen können. Spazieren Sie mit ihm im Park oder durch die Nachbarschaft. Dies wird Ihrem Hund helfen, sich mit anderen Hunden und Menschen zu vertragen.

Die Ausbildung Ihres Hundes kann manchmal schwierig sein, aber es wird sich lohnen. Letztendlich werden Sie derjenige sein, der davon profitiert, wenn Ihr Hund trainiert wird. Sie wissen nicht, dass er Ihnen eines Tages vielleicht sogar das Leben rettet und Ihnen alles zurückzahlen wird, was Sie ihm beigebracht haben.

 

Sieh dir auch unsere anderen Beiträge passend zum Thema an

  • Welpen stubenrein bekommen – 6 Tolle Tipps  Hier klicken
  • Welpen Training – 3 wichtige Tipps die wichtig sind  Hier klicken
  • Richtiges Kisten-Training für ihren Welpen  –  Hier klicken
  • Interessante Inhalte zum Thema Hundeerziehung habe ich auch auf Wikipedia gefunden  –  Hier klicken
  • Welpenerziehung – Die 10 wichtigsten Tipps für die Ausbildung  –  Hier klicken

Hundetraining-Hunde ausbilden-positive Verstärkung-Leckerlis-Kommando-Hundeerziehung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.