Gesund dank basischer Ernährung – Keine Krankheit kann in einem basischen Milieu existieren

Gesund dank basischer Ernährung. Die Prämisse einer alkalischen Ernährung ist, dass die in Nahrungsergänzungsmitteln, alkalisierenden Lebensmitteln und Wasser enthaltenen Nährstoffe den Körper wieder ins Gleichgewicht bringen können. Diese Vitamine, Mineralien und Kräuter versorgen den Körper mit neuer Energie, Vitalität und besserer Gesundheit.

Alkalische Lebensmittel und Wasser müssen konsumiert werden, um Nährstoffe zu liefern, die der Körper benötigt, um Säuren und Toxine im Blut, in der Lymphe, im Gewebe und in den Zellen zu neutralisieren.

Wenn der pH-Wert im Körper „aus dem Gleichgewicht“ ist, versucht der Körper, diesen empfindlichen pH-Wert zu korrigieren. Dieser Prozess zeigt sich als unbequeme Symptome, einschließlich Erkältungen, Grippe, Allergien, Krankheiten, Viren und Bakterien.

Gesund dank basischer Ernährung

Wenn der pH-Wert in unserem Körper unausgeglichen ist, kann fast jeder Bereich des Körpers betroffen sein. Wenn beispielsweise das Nervensystem durch einen unausgewogenen pH-Wert beeinflusst wird, zeigt es sich in Form der Depression. Wenn das Herz-Kreislauf-System betroffen ist, könnten wir eine Herzerkrankung haben oder andere herzbedingte Probleme haben, einschließlich Verdickung und Verhärtung der Arterien, koronare Hörerkrankung, Schmerzen oder Beschwerden in der Brust, Schlaganfall, Bluthochdruck und Herzinsuffizienz. Wenn die Muskeln betroffen sind, spüren wir oft Müdigkeit und Energiemangel. Wenn die Haut durch einen unsachgemäßen pH-Wert beeinträchtigt wird, altern wir schneller als sonst.

Wenn der pH-Wert des Körpers im Gleichgewicht ist, erreicht der Körper das Idealgewicht und korrigiert negative Gesundheitsprobleme auf natürliche Weise.

Der Übergang zu einer alkalischeren, gesunden Ernährung erfordert eine Änderung der Einstellung gegenüber Lebensmitteln. Der wichtige Punkt, den man bedenken sollte, ist, dass kleine Änderungen einen langen Weg gehen. Füge deiner Ernährung allmählich mehr basische Lebensmittel hinzu.

  • Reduzieren Sie den Verbrauch von Zucker und Produkten aus Zucker, einschließlich Limonade, Kuchen, Eiscreme, Gelee, Marmeladen und Gelees, künstliche Säfte, Puddings, Donuts, Maissirupe, Kaugummi, gesüßte Getränke, Kekse, Frühstückszerealien, Liköre, Mischgetränke.
  • Vermeiden Sie verarbeitete Lebensmittel und Gewürze wie Ketchup, Salatdressings, Gurken, Mittagsfleisch, Obstkonserven, Brot, Genuss, Käsebäder, Erdnussbutter, zubereitete Meeresfrüchte, Tiefkühlgemüse, Cracker, Suppen in Dosen, Hot Dogs, Würstchen, gesüßten Joghurt.
  • Vermeiden Sie das Kochen und Erwärmen von Lebensmitteln und Getränken in der Mikrowelle.
  • Vermeiden Sie Milchprodukte, Fleisch, frittierte Lebensmittel und Fast Foods.
  • Erhöhen Sie Ihren Konsum von Rohkost und frischem Obst (ohne Zucker). Sie sollten bei jeder Mahlzeit auch Rohkost verwenden. Wenn Ihr Frühstück so klein ist, dass Sie nur Toast oder Cerealien essen, hören Sie auf, Toast zu essen und nehmen Sie stattdessen frische Obst- oder Gemüsesäfte. Wenn Ihr Mittagessen in der Regel aus Sandwiches besteht, versuchen Sie, es durch einen rohen Salat oder einen Gemüsesaft zu ersetzen. Nehmen Sie einen großen Salat, bevor Sie beim Abendessen ein schweres Gericht essen. Auf diese Weise wirst du sicher sein, den ganzen Salat zu essen, anstatt dich zu voll zu finden, um ihn zu beenden.
  • Getreide bildet die Grundlage für eine ausgewogene Ernährung und ist wichtig für die Aufrechterhaltung des basischen Gleichgewichts im Körper. Getreide ist eine große Quelle für Vitamine, Mineralien und essentielle Nährstoffe, einschließlich Folsäure, Ballaststoffe, Kohlenhydrate, Antioxidantien und Phytoöstrogene. Das Department of Food and Science and Nutrition der University of MInnesota stellte fest, dass der Verzehr von Vollkorn das Risiko chronischer Krankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduziert. Wenn du Getreide isst, kannst du weniger essen, aber dich satt fühlen. Getreide sollte etwa 20% der Nahrung ausmachen.
  • Vergiss nicht, zu hydratisieren. Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser von guter Qualität jeden Tag. Füge flüssige Mineralien hinzu, um die Wasserqualität zu erhöhen.

Wenn Sie diese einfachen 7 Schritte befolgen, können Sie das richtige Alkaligleichgewicht in Ihrem Körper herstellen

Gesund dank basischer Ernährung

Die Schaffung des richtigen basischen Gleichgewichts in Ihrem Körper wird Ihnen mehr Lebensqualität bringen. Du wirst beginnen, sofortige Verbesserungen in deiner Gesundheit zu sehen. Deine Energie wird zunehmen, deine Konzentration wird stärker sein. Du wirst Kraft, Ausdauer und Widerstand gegen Krankheiten aufbauen. Ihr ganzer Körper wird effizienter funktionieren, genau wie es gedacht war.

  • Basische Ernährung
  • basische Lebensmittel
  • basisches Milieu
  • Ernährung
  • Gesundheit
  • Krebs
  • Natron
  • Natronbäder

 

Gesund dank basischer Ernährung – Keine Krankheit kann in einem basischen Milieu existieren

26 Gedanken zu „Gesund dank basischer Ernährung – Keine Krankheit kann in einem basischen Milieu existieren“

  1. Danke….das war mal wieder sehr aufschlussreich !
    Von den Listen hab ich mir Screenshots gemacht…..so kann ich sie vergrößern…..Augen nimmer so gut 😉
    Und vergesst nicht mindestens einmal pro Woche mindestens 1stündiges „Basen-Bad“ in Natron !

    1. Mut zum Widerstand

      Wenn Du den Link in der Videobeschreibung anklickst, findest Du die Listen auch nochmal, sogar als pdf zum Ausdrucken!! Und das Basen-Bad ist wirklich gigantisch gut und wichtig!! Das kann ich nur bestätigen.

    2. @Mut zum Widerstand
      Sorry…..hab grad nachgesehen…..ja, das war von dir. Absolut genial !!!
      Hab es auch geteilt….aber den meisten ist TV wichtiger als die tatsächlich wichtige Gesundheit. Dabei lernt man noch etwas…..kann man vom TV nicht behaupten 😉

  2. Sandra, hallo und recht herzlichen Dank für Deine Aufklärung. Ich hatte schon nach basischen Lebensmitteln gesucht, war da aber womöglich zu doof eine so exakte Auflistung zu finden. Deine Beiträge sind immer extrem wertvoll

  3. Hallo, was halten Sie von MSM, Kurkuma und Berberin? Litozin ( Gopo) hat bei mir Arthrose geheilt Naturmedizien ist tatsächlich erstaunlich wirksam.

    1. Mut zum Widerstand

      Zu MSM hab ich schon das ein oder andere Video gemacht, es gehört bei uns zum täglichen Leben. Kurkuma ist geschmacklich nicht so unseres, trotzdem versuch ich es ins Essen zu integrieren (auch dazu gibts ein Video von mir). Wir nutzen komplett NUR die Naturmedizin!! Einfach mal in meinem Kanal etwas stöbern. 😉 Litozin kannte ich noch nicht, gucke ich mir aber auf jeden Fall mal an. Danke!!

  4. Viel zu wenig Aufrufe für so ein wichtiges Thema.

    Heut kann ich definitiv nix dazu senfen, aber ich hab ne ganze Menge mitgenommen.

    Herzlichen Dank!

  5. Das Sonnenmacher- Männchen

    Ja dieses Video ist sehr wertvoll! Es stimmt tatsächlich! Kein Arzt macht einen ph-Wert-Test. Ich hatte soooo viele Jahre die übelsten Probleme mit Übergewicht und Schlafstörungen und Unruhe und Schmerzen und aaach… Erst durch Wissen aus dem Internet und nach dem ich mir einen ph-Wert-Test besorgt hatte und feststelle, dass mein Körper total übersäuert war, konnte ich mir selbst helfen mit Natron, Basenbädern und Ernährungsumstellung. Was hatte ich mir alles an Zeugs reingeschmissen, was kaum bis gar nicht mehr half. ich wunderte mich immer wieso alle immer CBD-Öl so in den Himmel gelobt haben. Bei mir wirkte es nicht wegen der starken Übersäuerung. Seit dem ich das im Griff habe mit Säurehaushalt, wirken auch plötzlich sämtliche Nahrungsergänzungsmittel & Co 😉 Tja, das ist nun mal so. Sowas muss man heute schon selbst raus finden. Ist ja auch profitabler für die Pharma-Mafia dem Patienten dann zich Mittelchen zu verkaufen, nicht wahr ? 🙂 Ein ph-Wert-Test sollte beim Arztbesuch als aller erstes geprüft werden meiner Meinung nach, weil das Allgemeinbefinden sehr stark abhängig vom Säurehaushalt ist. So zumindest ist meine Erfahrung. Huch hier steht gerade ein Glas Natron-Wasser. Prost ! 🙂

    1. Mut zum Widerstand

      Danke Dir, das Du Deine Erfahrung hier auch nochmal öffentlich erzählt hast. Gerade solche Berichte wie Deiner, können Menschen am besten überzeugen.

      Aber mir ist da grad was klar geworden: meiner Mutter wird von CBD-Öl immer ganz schrecklich schlecht…sie ist definitiv total übersäuert und ich krieg sie da leider „nicht auf Spur“…aber das könnte tatsächlich der Grund sein, warum das mit dem CBD bei ihr so ist. Nun bin ich wieder ein bisschen schlauer!! Danke!!

  6. Hallo Sandra, ich schau schon ne Weile bei Dir rein. Auch dieser Beitrag war sehr gut. Ich denke auch, es ist wichtig auf den Körper zu hören. Er zeigt was er braucht. LG

  7. Hallo Sandra, schön das du das noch mal so ausführlich dargelegt hast. Ich weiß das ich jetzt noch konsequnter auf basische Ernährung achten werde. Vielen Dank bei der Hilfe im Kampf um die Gesundheit

    1. @Mut zum Widerstand Danke für deinen Einsatz. Ich finde du gibst die viel Mühe bei deinen Videos. Weiterhin viel Erfolg beim Kampf um die Gesundheit.

  8. Danke für diesen Lachflash!
    Die pH-Wert Skala geht von 0 bis 14 und es gibt keinen pH von -34. ph 14 wäre z.B. übrigens ätzende 50% Natronlauge.

  9. Jaa aber wenn mineralwasser stark säurebildend ist was soll man dann bitte für ein wasser trinken?
    Ich trinke jeden tag fast 3 liter mineralwasser und mir geht es besser seit dem

  10. Hi mega gutes Thema.
    Wo kann ich mir den einen PH-TEST zulegen und wo bekomme ich lesewerk über Basische und nicht Basische Lebensmittel und das auf meinen Körper wirkt.

    Danke

  11. Wieder ein ganz tolles Video von dir! Meine Ernährung hat sich ja von allein umgestellt, aber ist schön das hier nochmal bestätigt zu wissen. Liebe Grüße, #HeraDelgado

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.