Adipositas und Diabetes – die Fakten

Adipositas und Diabetes. Gesundheit ist unser höchstes Gut. Aber leider ist uns das nicht immer bewusst. Erst wenn wir krank werden, merken wir wie wichtig unsere Gesundheit für unsere Lebensqualität ist. Ein gesunder und schlanker Körper gibt inneres und äußeres Selbstvertrauen.

Kann CBD beim Abnehmen helfen? Behauptungen und Forschung  > Mehr hier

Ein fettleibiger unschöner Körperbau stärkt nicht gerade unser Selbstvertrauen. Lassen wir aber einmal den kosmetischen Aspekt außen vor. Fettleibigkeit kann zu verschiedenen Krankheiten führen. Es führt auch zu emotionalem Leiden, das einer der schmerzhaftesten Aspekte von Fettleibigkeit ist.

Adipositas und Diabetes

Wie schon gesagt, Adipositas ist nicht nur ein kosmetisches Problem. Es ist eine Gesundheitsgefährdung. Jemand, der stark übergewichtig ist, stirbt doppelt so häufig vorzeitig wie eine Person mit mittlerem Gewicht. Dies liegt daran, dass Adipositas mit mehreren schwerwiegenden Erkrankungen wie Diabetes und Schlaganfall verbunden wird. Mehr Informationen zu Adipositas finden Sie auf Wikipedia.

Eine Gewichtszunahme von 11-18 Pfund verdoppelt das Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Studien zufolge sind über 80 Prozent der Menschen mit Diabetes übergewichtig oder fettleibig.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Typ-2-Diabetes, ist eine der häufigsten Erkrankungen bei fettleibigen Menschen. Das Problem, es wird für den Organismus schwieriger den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Das ist einer der Hauptursachen für einen vorzeitigen Tod. Herzerkrankungen, Schlaganfall und Blindheit können aus dieser Krankheit hervorgehen. Übergewichtige Menschen entwickeln mit doppelter Wahrscheinlichkeit Typ-2-Diabetes im Vergleich zu Normalgewichtigen.

Adipositas und Diabetes

Typ-2-Diabetes ist die häufigste Form von Diabetes. Bei Typ-2-Diabetes produziert der Körper entweder nicht genügend Insulin oder die Zellen ignorieren das Insulin. Insulin ist notwendig, damit der Körper Zucker verwenden kann. Zucker ist der Grundbrennstoff für die Zellen im Körper, und Insulin transportiert den Zucker aus dem Blut in die Zellen.

Die Chancen an Typ-2-Diabetes zu erkranken können durch Gewichtsabnahme und mehr Bewegung reduziert werden. Wenn Sie an Typ-2-Diabetes leiden, kann das Abnehmen und die körperliche Aktivität helfen, Ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.

Die Erhöhung Ihrer körperlichen Aktivität kann es Ihnen auch ermöglichen, die Menge der Einnahme von Diabetes-Medikamenten zu reduzieren. Jedes Kilo das Sie abnehmen, verringert die Wahrscheinlichkeit einer Herzerkrankung oder eines Schlaganfalls. Zudem wird sich ihr Wohlbefinden dadurch merklich steigern.

Adipositas und Diabetes

Studien zeigen, dass Sie Ihre Gesundheit verbessern können, indem Sie nur 10 bis 20 Pfund abnehmen. Die Gewichtsabnahme kann Ihre Chance, mehrere tödliche Krankheiten wie Herzkrankheiten, Bluthochdruck zu entwickeln, verringern. Machen Sie also Ihren ersten Schritt in Richtung Gewichtsverlust und ihr Körper wird es ihnen danken.

Lernen Sie die wichtigsten Natursubstanzen kennen, die vor der diabetischen Retinopathie schützen, die bei vielen Diabetikern zur Erblindung führt.

Mehr Informationen erhalten Sie hier

Adipositas Erkrankung

Adipositas ist eine dauerhafte Erkrankung, d. h. es kommt zu einer kontinuierlichen, weit verbreiteten Anhäufung von überschüssigem Fett im Körper. Es ist bekannt, dass Adipositas eine Vorstufe für viele gesundheitliche Probleme ist. Besonders für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Arthritis und Diabetes. Lösungen zur Gewichtsabnahme sind daher zwingend erforderlich, wenn man diese Erkrankungen vermeiden will. Aufgrund der negativen gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen von Fettleibigkeit suchen viele Menschen nach Lösungen zur Gewichtsabnahme.

Adipositas Behandlung

1. Die häufigste der Lösungen zur Gewichtsabnahme ist die Diät. Allerdings sind Diäten selten langfristig erfolgreich, vor allem wenn eine Person krankhaft fettleibig ist. Die Erfolgsquote bei Diäten liegt bei kläglichen drei bis fünf Prozent.

2. Als Lösung zum Abnehmen ist auch Sport nicht so effektiv. Bei bestimmten Arten von Bewegung wie Gehen oder Radfahren werden nur wenige Kalorien verbrannt, was bedeutet, dass Sie sehr viel Sport treiben müssen, um Ihr Gewicht erheblich zu beeinflussen.

3. Andere beliebte Lösungen zur Gewichtsabnahme sind die Verwendung von Medikamenten oder Drogen zur Kontrolle oder Behandlung von Fettleibigkeit. Die meisten dieser Schlankheitspillen wirken, indem sie dafür sorgen, dass Sie sich weniger hungrig fühlen oder dass sich Ihr Magen bald voller anfühlt.

4. Als Lösung zur Gewichtsreduktion wird heutzutage zunehmend die bariatrische Chirurgie zur Bekämpfung der Fettleibigkeit eingesetzt. Es gibt verschiedene Arten von Operationen wie das verstellbare Magenband, den Roux-en-Y-Magenbypass und die biliopankreatische Diversion, die die Nahrungsaufnahme und die Absorption von Nahrung einschränken. Chirurgische Lösungen zur Gewichtsabnahme werden jedoch nicht empfohlen, da eine Operation die Ursache der Fettleibigkeit nicht beseitigen kann.

5. Menschen, die von den orthodoxen Behandlungsformen enttäuscht sind, entscheiden sich auch für Akupressur und Magnettherapie als Lösungen zur Gewichtsabnahme. Es gibt jedoch keine konkreten Beweise, die diese „Quacksalber“-Theorien bestätigen.

6. Sauna, Dampfbad und Massage, gewinnen schnell an Popularität als Lösungen zur Gewichtsabnahme. Dies sind experimentelle Theorien und obwohl sie vielleicht keine großen Gewinne bringen, schaden sie sicherlich auch nicht.

7. Manche Menschen versuchen, in der Nahrung einen Trost für ihre psychischen Probleme oder Widrigkeiten zu suchen. Die Behandlung von Fettleibigkeit durch Hypnose oder Hypnose kann für diese Menschen hilfreich sein, die der Versuchung, mehr zu essen, nicht widerstehen können, obwohl sie wissen, dass Fettleibigkeit eine gefährliche Krankheit ist.

Fazit: Obwohl es mehrere Lösungen zur Gewichtsabnahme gibt, bleibt die ideale Strategie zur Gewichtsabnahme die Bewegung in Kombination mit einer Diät und einer Änderung des Lebensstils.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Adipositas und Diabetes

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.